„Lieber Hubert, wir freuen uns, Dich zu einem wirklich speziellen Anlass einzuladen“, so schrieb uns Massimo Orsini, der Chef des kreativen, designorientierten Fliesenherstellers MUTINA. Und der Anlass war tatsächlich etwas ganz Besonderes: MUTINA unterstützt regelmäßig italienische Künstler, in diesem Fall den Bildhauer Giorgio Andreotta Calò, einen der anerkanntesten Künstler seiner Generation. Und der hatte – und das ist das Besondere – auf der Biennale d`Arte in Venedig den italienischen Pavillon gestaltet.

Bildschirmfoto 2017-10-18 um 12.30.44.jpg

Natürlich fuhren wir hin, trafen den Künstler, zudem die Designerin Patricia Urquiola und Sarah Cosulich, die Kuratorin von MUT (MUTINA for Art). Es ist der starke Bezug zur zeitgenössischen Kunst, zur Freiheit des Gestaltens, den man in den Produkten von MUTINA immer wieder findet. Ein Ausflug, der uns nicht nur begeistert, sondern auch für die Produkte von MUTINA eingenommen hat.